2022

 

 

 

Samstag 25. Juni 2022

 

Die letzte Übung vor den langersehnten Sommerferien stand diesen Samstag Morgen auf dem Programm.

Mit grosser Freude durften wir das Team der Sanität Oberwallis und Carmen Tonezzer der Gesundheitsförderung Wallis begrüssen. 

Die Jugendlichen wurden in zwei Altersgruppen aufgeteilt. 

Die älteren Jugendlichen durften zuerst im Gemeindesaal den Worten von Carmen zuhören. Sie wusste eindrückliche Facts über Tabakprodukte und Alkohol und regte die Teilnehmer zum Nachdenken an.

Die Gruppe mit den Jüngeren durfte bei der Sanität wünschen, was sie am am meisten Interessierte. Das wurde rege genutzt und viele Fragen konnten geklärt werden. Auch die Reanimationspuppe wurde ausprobiert.

Kurz nach 10.00 Uhr gab es beim Brunnen in Niederwald einen Pausensnack um danach frisch gestärkt die Gruppen zu wechseln und wieder zu starten.

Auch in dieser Aufteilung wurde gespannt zugehört und gearbeitet.

Der Morgen verging wie im Fluge und so entliessen wir die Angehörigen der Jugendfeuerwehr kurz vor Mittag in ihre Sommerferien.  

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen bedanken, die uns in irgend einer Form geholfen haben, das erste Halbjahr so abwechslungsreich und spannend zu gestalten!

Wir freuen uns jetzt schon auf die zweite Hälfte des Jahres, die mit vielen Highlights auf uns wartet!  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

Samstag 28. Mai 2022

 

Auf diesen Samstag Morgen haben sich nicht nur unsere Jugendlichem gefreut, sondern auch das gesamte Leiterteam, denn wir durften die Mannschaft der Furka-Tunnelrettung besuchen.

 

Treffpunkt war kurz vor 8:00 Uhr in unserem Lokal in Niederwald, wo sich die Jugendlichen mit der Mannschaftskleidung ausrüsteten. Danach fuhren wir mit drei Transportern nach Oberwald, wo wir von Christian Imsand, verantwortlicher der Tunnelrettung, in Empfang genommen wurden. Danach fuhren wir mit der MGB nach Realp. Dort erwarteten die Teilnehmer vier verschiedene Posten.

Dazu gehörten: Brandbekämpfung, Rettungen, Materialparcours und Tunnelrettung. 

Das Programm war höchst interessant, lehrreich und spannend. Die Jugendlichen zeigten grosses Interesse waren mit Spass und viel Einsatz dabei. Ein herzliches Dankeschön, den Lektionsinhabern für die Vorbereitung der kurzweiligen Posten!

 

Wir möchten uns im Namen der gesamten Jugendfeuerwehr Goms beim Rettungsdienst Furka-Basistunnel Team bedanken, dass wir einen so erlebnisreichen Vormittag bei ihnen verbringen durften!  

 

Impressionen von diesem tollen Morgen sind wie immer bei den Fotos zu finden.

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

Samstag 09. April 2022

 

Bereits die zweite Übung stand heute Morgen auf dem Programm.

 

Mit grosser Freude durften wir Abraham Briw in Niederwald begrüssen, er hat sich bereit erklärt eine Lektion für die Jugendlichen zu übernehmen. Dies tat er mit der Motorspritze 1. Mit seiner Lektion stiess er auf grosses Interesse.

Stefan liess die Teilnehmer der JFW an seinem Posten mit verbundenen Augen durch das Dorf gehen. So wurde das Vertrauen untereinander gestärkt.

Melanie W. übte im JFW Lokal verschiedene Sachen aus dem Sanitätsdienst. Auch dieser Teil der Ausbildung finden wir wichtig und sinnvoll.

Bei Melanie R. konnten die Jugendlichen anhand eines kurzen Filmes sehen, wie gefährlich ein Backdraft oder ein Flashover ist und danach üben, wie man damit umgeht.   

 

In diesem Jahr sind 1/3 unserer Mitglieder Mädchen, was uns sehr freut und uns auch Stolz macht. Die Girls haben an der Übung heute beschlossen, eine reine Mädchengruppe zu machen und den Morgen so zu verbringen. Wir fanden das Experiment sehr gelungen und sind gerne bereit dies wieder einmal zu wiederholen.  

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

Samstag 05. März 2022

 

Top motiviert trafen wir uns an diesem kalten aber sonnigen Samstag Morgen um endlich ins 10. JFW Jahr zu starten.

Besonders gefreut hat es uns, dass wir zahlreiche Neumitglieder begrüssen durften.

Nachdem alle ihre neue, oder angepasste Ausrüstung bekommen haben versammelten wir uns vor dem Brunnentrog im Dorf und machten den Apell.

Die Jugendlichen wurden in vier Gruppen aufgeteilt und an die verschiedenen Posten verschoben.

Auf dem Programm stand zum Beispiel eine TLF Lektion, Löschdecke, Funk oder ein Jenga Spiel mit den grossen Klötzen. Die Teilnehmer waren unglaublich motiviert und ineressiert.

Um 10:00 Uhr gab es die verdiente Pause. Danach wurden diverse Fotos gemacht und danach wieder weiter an den Posten gearbeitet.

Pünktlich um 11:45 Uhr konnten wir die Teilnehmer entlassen.